Die Attraktivität der Gleichgeschlechtlichkeit

Standard

oder: was ist eigentlich homosexuell?

Ausgelutschtes Thema? Kommt wohl darauf an, wen man fragt. Als es mal einen Workshop mit eben diesem Titel gab, hatten wir Rückmeldungen à la „geht mich nix an, so bin ich nicht“ oder „nein danke, kein Interesse“ und es fühlte sich nicht an wie wenn jemand nicht über das Brotbacken sprechen will. Ist das ein seltsamer Vergleich? Ja, mag sein. Trotzdem – was zu sagen ist: es gab immer und gibt noch immer Ressentiments gegen dieses Thema, gegen das Sprechen darüber und das Nachdenken: wie viel Homosexualität ist in mir?

Die gar nicht soo graue Theorie sagt: in jeder Frau, in jedem Mann ist ein Stück lesbisch oder schwul. Diese Theorie basiert auf langwierigen Befragungen tausender Menschen in den 40er und 50er-Jahren. Die meisten wissen jetzt schon, von wem ich spreche: Alfred Kinsey bzw. den Kinsey-Reports, veröffentlicht 1948 und 1953. Er hat eine Skala entwickelt, simpel und für jeden verständlich:

von Alfred Kinsey erstellte Skala (ab 1941)

Zwischen den Punkten 1 und 5 sind Anteile von Hetero- wie von Homosexualität (andere würden vielleicht „Bisexualität“ sagen) vorhanden. Es gibt also schon Menschen, die sich nicht zum eigenen oder zum anderen Geschlecht hingezogen fühlen, aber der Großteil hat Emotionen und sexuelle Anziehungen für Menschen des eigenen und des anderen Geschlechts empfunden oder tut das noch.

Was also ist homosexuell? In der Sexualpädagogik gibt es eine Art Konsens, der lautet: als lesbisch oder schwul bezeichnet man/sich eine Person, die überwiegend in Menschen des eigenen Geschlechts verliebt ist UND sexuelle Beziehungen zu Personen des eigenen Geschlechts pflegt, also generell eine romantische Beziehung anstrebt. Und Teile einer Beziehung sind, wenn man es aus den derzeitig allgemein gültigen oder anerkannten Perspektiven betrachtet, Liebe, sexuelle Anziehung und Erfüllung, Zukunftswünsche wie gemeinsam Altwerden, eventuell Familiengründung mit Haus, Hund, Kind. Alles in allem also eher traditionell.

Es bleibt so viel Platz für Auseinandersetzung, dazu gibt es auch weiterführende Artikel in der nächsten Zeit!

Wir sprechen auch in unseren Workshops über Homosexualität, schau einfach mal vorbei, wenn dich das Thema interessiert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s